CDU-Kreistagsfraktion Limburg-Weilburg
CDU-Kreistagsfraktion Limburg-Weilburg
02:13 Uhr | 17.07.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Presse
30.11.2017, 12:00 Uhr | Übersicht | Drucken
Michael Köberle soll Nachfolger von Landrat Manfred Michel werden

Der Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion der CDU Limburg-Weilburg haben in einer gemeinsamen Sitzung einstimmig den 51-jährigen Eschhöfer Michael Köberle als Kandidaten der CDU für die Landratswahl im Herbst 2018 vorgeschlagen. Der amtierende Landrat Manfred Michel hatte Ende Oktober erklärt, im nächsten Jahr nach 12-jähriger Amtszeit nicht mehr kandidieren zu wollen. Diese Entscheidung habe man bedauert, gleichzeitig aber mit großem Respekt und Dankbarkeit für die bisherigen Leistungen entgegengenommen, erklärte der CDU-Kreisvorsitzende Andreas Hofmeister MdL. Nicht unerwähnt lassen wollte er die in der Folge harmonischen Gespräche bei der Kandidatenfindung. „Die CDU im Landkreis Limburg-Weilburg kann mehrere geeignete Kandidaten für die Landratswahl aufbieten. Nach Abwägung zahlreicher Faktoren freue ich mich, dass Kreisvorstand und Kreistagsfraktion einstimmig den Delegierten des CDU-Kreisparteitages am 20. Januar 2018 vorschlagen, Michael Köberle zum Kandidaten der CDU für die Landratswahl zu wählen.“ Mit Michael Köberle sei ein Kandidat gefunden worden, der die hervorragende Arbeit von Landrat Manfred Michel an der Spitze des Landkreises in bewährter Weise fortsetzen könne.


Foto
Gehen optimistisch die Landratswahl 2018 an: Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Christian Wendel, Landrat Manfred Michel, Michael Köberle, Kreistagsvorsitzender Joachim Veyhelmann MdL und CDU-Kreisvorsitzender Andreas Hofmeister MdL (v.l.n.r.)

Michael Köberle machte in seiner Vorstellung deutlich, dass er sich der Aufgabe als Landratskandidat mit großem Respekt stellen werde, zunächst gegenüber den Delegierten beim CDU-Kreisparteitag und schließlich gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern des gesamten Landkreises. „Manfred Michel ist ein Gestalter und auch für mich gilt das Motto: Ich gestalte lieber, als gestaltet zu werden. Hauptaufgabe ist es, den Landkreis weiterhin verlässlich und nachhaltig zu führen. Dabei braucht es ein gutes Miteinander des Landkreises mit seinen 19 Städten und Gemeinden. Ich gehe offen auf Menschen zu und stehe immer zum Gespräch bereit. So halte ich es in meiner beruflichen Tätigkeit als Bereichsleiter Betriebsmanagement beim Hessischen Rundfunk mit rund 160 Mitarbeitern und auch bei meinen bisherigen kommunalpolitischen Aktivitäten“, erläuterte der Diplom-Ingenieur (FH) für Elektrotechnik. Die fortschreitende Digitalisierung werde eine Daueraufgabe sein, dessen Dimensionen noch längst nicht in jedem Punkt absehbar seien. Gleichzeitig gelte es, die klassische Infrastruktur zu erhalten und wo nötig weiter auszubauen. Dabei müssten geordnete Kreisfinanzen im Sinne der Generationengerechtigkeit stets im Blick behalten werden, stellte Köberle als Leitlinien fest.

Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Christian Wendel, stellte die Leistungen von Landrat Manfred Michel für den Landkreis Limburg-Weilburg besonders heraus: „Beispielhaft nenne ich die umfassende Sanierung unserer Schulen, den laufenden Breitbandausbau sowie die Konsolidierung der Kreisfinanzen. Hier war und ist die CDU-Kreistagsfraktion immer ein zuverlässiger Begleiter und Unterstützer für Manfred Michel. Diese Arbeit für eine erfolgreiche Zukunft unseres Landkreises wollen wir mit Michael Köberle fortführen. Meine vollumfängliche Unterstützung und die der CDU-Kreistagsfraktion ist ihm sicher.“

Der Kreistagsvorsitzende und langjährige Fraktionsvorsitzende der CDU, Joachim Veyhelmann MdL, zeigte sich davon überzeugt, mit Michael Köberle aufgrund seines beruflichen Hintergrunds, seiner bisherigen politischen Leistungen und seiner angenehmen Art den Wählerinnen und Wählern ein sehr überzeugendes Personalangebot der CDU zu präsentieren. „Für mich war und ist es besonders wichtig, dass der Kandidat der CDU vor allem auch ein Team-Player ist, damit die erfolgreiche Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger unseres Kreises kontinuierlich fortgesetzt werden kann. Michael Köberle ist für mich im Sinne der anstehenden Aufgaben und als Persönlichkeit die beste Wahl für das Amt des Landrates“, führte Veyhelmann aus.

Der amtierende Landrat Manfred Michel zeigte sich sehr zufrieden, dass seine CDU in konstruktiven Gesprächen zu einem überzeugenden Personalvorschlag für seine Nachfolge gekommen sei. „Michael Köberle ist ein sehr überzeugender Kandidat und würde als mein Nachfolger den Landkreis weiterhin erfolgreich führen. Er wird wie ich stets ein offenes Ohr für die Belange der Kommunen und unserer Bürgerinnen und Bürger haben.“



aktualisiert von Andreas Hofmeister, 02.01.2018, 11:07 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Presseschau
Termine
CDU Landesverband
Hessen
 
   
0.64 sec. | 57708 Visits